Wohnhausbrand in Pischelsdorf auf der Hauptstraße am 25. November 2011

Am Freitag den 25.11.2011 um 06:28 Uhr wurde die FF-Pischelsdorf mit den Worten "Wohnhausbrand in Pischelsdorf auf der Hauptstraße" mittels Sirene und Handy-Alarmierung zu einem Brandeinsatz gerufen. Bereits bei der Anfahrt waren die Flammen über den Dächern der Ortschaft sichtbar. Sofort rüstete sich ein Trupp mit dem Atemschutz aus und begann mit dem Innenangriff.

Die weiters alarmierten Feuerwehren Götzendorf, Mannersdorf und Sommerein unterstützen die Feuerwehr Pischelsdorf beim Innenangriff, stellten eine Zubringleitung von der Leitha her und bekämpften den Brand von außen. Es handelte sich dabei um kein Wohnhaus sondern um ein Nebengebäude (Garage) mit 3 abgestellten Fahrzeugen. Ein übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude und die angrenzenden Nachbarobjekte konnte erfolgreich verhindert werden. Während des gesamten Einsatzes musste die B60 auf Grund der Löscharbeiten gesperrt werden. Die Brandursache sowie die Schadenshöhe waren bei Einsatzende noch nicht bekannt. Mit Brandwache und Nachlöscharbeiten war die FF Pischelsdorf bis 15:00 Uhr beschäftigt. Danach konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte

FF Pischelsdorf
FF Götzendorf/Leitha
FF Mannersdorf
FF Sommerein
Polizei Mannersdorf
Rotes Kreuz Götzendorf
23 Mann (RLFA 2000, KLF, KDO, ALF)
20 Mann (RLFA 2000, KLF, KDO)
14 Mann (RLFA 2000, TLFA 4000, TMB 23-12)
7 Mann (RLFA 2000)


 

BE