Segnung des neuen Feuerwehrhauses und des Rüstlöschfahrzeuges am 24. Juni 2006

Am Samstag, den 24. Juni 2006, wurde in Pischelsdorf das neue Feuerwehrhaus und das Rüstlöschfahrzeug (RLFA 2000) durch den Ortspfarrer Herrn Dr. Andreas Michalski gesegnet und von Herrn Bürgermeister Peter Sabaditsch offiziell der Feuerwehr Pischelsdorf übergeben und in den Dienst gestellt.

Nach den Festansprachen von Feuerwehrkommandant Oberbrandinspektor Hubert Jungbauer, Bezirksfeuerwehrkommandant Oberbrandrat Franz Pinter, Bürgermeister Peter Sabaditsch und Bezirkshauptmann-Stellvertreterin Mag. Alexandra Grabner-Fritz lud die Feuerwehr zu einem Imbiss ein.
Die Gelegenheit der Veranstaltung wurde auch gleich genützt um Maria Fede sowie Leopold und Eva Teizer für ihre außergewöhnlichen Leistungen um das Feuerwehrwesen mit einer Florianiplankette zu ehren. Maria Fede, Inhaberin des Gasthauses Fede, gilt als die Feuerwehrwirtin in der Ortschaft und ist immer, egal ob Tag oder Nacht, für die Feuerwehr da, um im Notfall die Versorgung der Einsatzkräfte sicherzustellen. Leopold und Eva Teizer stellten für das bekannte Feuerwehrfest „Tanz in der Tenne“ seit 33 Jahren jährlich ihr Anwesen zur Verfügung um das Fest abhalten zu können - dieses findet heuer erstmals im neuen Feuerwehrhaus statt.
Über ein Drittel der Baukosten für das Feuerwehrhaus übernahm die Feuerwehr Pischelsdorf, der Rest wurde von der Gemeinde Götzendorf beigesteuert. Die Mitglieder der Feuerwehr und die freiwilligen Helfer konnten mit über 10.000 geleisteten Arbeitsstunden die Kosten für die Errichtung des Hauses so gering als möglich halten.
Die Kosten für das neue Rüstlöschfahrzeug, welches bereits die erste Feuertaufe bei einem Brand in Götzendorf hinter sich hat, wurde zur Gänze von der Gemeinde Götzendorf übernommen.
Natürlich konnte jeder Interessierte das RLFA 2000 und das Feuerwehrhaus besichtigen und sich über Details informieren. Der Musikverein Götzendorf sorgte für die musikalische Umrahmung des Nachmittages. Eine weitere Attraktion war der Hubsteiger der Feuerwehr Mannersdorf, mit welchem das Feuerwehrhaus und die Umgebung aus der Vogelperspektive begutachtet werden konnte.

  • haus1
  • haus10
  • haus11
  • haus12
  • haus13
  • haus14
  • haus15
  • haus16
  • haus17
  • haus2
  • haus3
  • haus4
  • haus5
  • haus6
  • haus7
  • haus8
  • haus9

Simple Image Gallery Extended